Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

„Aktion Tagwerk“ lässt „Blauen Bus“ rollen

Die Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen haben in einer Spendensammelaktion unter dem Titel „Aktion Tagwerk“ über 2.000 Euro gesammelt, die zwei gemeinnützigen Projekten zugute kommen werden. Eine Hälfte der Summe, nämlich genau 1.113,50 €, gehen an den CVJM Oderbruch e. V. Der Verein möchte die Spende für die Ausstattung eines neuen mobilen Jugendzentrums, dem in der Region bekannten „Blauen Bus“, verwenden. Mehr...

Zwischen leuchtenden Bakterien, Nerven und Regenwürmern: Biologische Praxis im Gläsernen Labor

Am 28. Februar 2017 fuhren die Biologie-Kurse (auf erhöhtem Anforderungsniveau) der Oberstufe des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen wieder in das sogenannte "Gläserne Labor" nach Berlin-Buch. Der 11er-Kurs besuchte das Neurobiologische Labor und beschäftigte sich in vielen Experimenten mit Fragen rund um Nerven, Gehirn und Lernen: Membrandurchlässigkeiten, Diffusionsgeschwindigkeiten und die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Nerven- und Muskelimpulsen beim Regenwurm und beim Menschen wurde genauso bestimmt wie unsere eigene Lernstrategie. Anschließend stellten sich die Schülerinnen und Schüler in anspruchsvollen Vorträgen die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeiten gegenseitig vor. Mehr...

Johanniter-Gymnasiasten starten Kooperationsprojekt

Zu Beginn des neuen Schulhalbjahres startete das neue Projekt „Interkulturelle Jugendbegegnung“. Das Kooperationsprojekt zwischen dem Elisabethstift, einer Jugendhilfeeinrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, und dem Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen möchte im Jahr 2017 durch verschiedene Angebote gezielt Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung zusammenbringen.  Mehr...

In Sichtweite der Pyramiden - ein Schuljahr in Ägypten

Ein Schulaufenthalt im Ausland ist Abenteuer und Herausforderung zugleich: Die Heimat - und auch die vertraute Schule sind für lange Zeit in fast unerreichbarer Ferne. Es gilt, sich selbst zu behaupten, den eigenen Weg in der Fremde zu finden. Viele junge Menschen zieht es dann nach Übersee; Amerika oder auch Australien sind beliebte Ziele. Nur wenige wagen ein Austauschjahr im Orient. Zurzeit hält sich mit Josefine Lillge eine Schülerin unserer Schule für ein Jahr in Ägypten auf. „Postfrisch“ ließ sie uns am gestrigen 1. März den nachfolgenden Erfahrungsbericht aus ihrer aktuellen Wahlheimat zukommen.  Mehr...

Neue Konfliktlotsen stellen sich vor

Im Rahmen der Wochenandacht am Freitag, den 10. Februar 2017, stellten sich die neuen Konfliktlotsen den Schülerinnen und Schülern der Johanniter-Schulen vor. Die acht Jugendlichen der Klassenstufe 10 hatten sich in ihrer Freizeit der Qualifizierung zum "Streitschlichter" - wie die Konfliktlotsen auch gern bezeichnet werden - gestellt. Nun können sie Dienstag und Donnerstag jeweils in den großen Pausen in Anspruch genommen werden, aktuell im Raum des Schulsanitätsdienstes. Mehr...

Akademievortrag: „… eine Recherche kann mit wikipaedia beginnen, ...."

... sie sollte aber keineswegs mit wikipaedia enden.“ Diese eingängige Faustformel gab der Referent der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften Markus Schnöpf den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg. Am 6. Februar 2017 hatte der 12. Jahrgang Gelegenheit einen versierten Vortrag über die Bedeutung der Digitalisierung für die Geisteswissenschaften zu hören. Markus Schnöpf berichtete aus Projekten seines Arbeitsbereiches: Da wird derzeit z.B. der Jahrhunderte lang mündlich tradierte Koran digitalisiert und erfährt dabei erstmals eine historisch-kritische Kommentierung. Da werden Tausende Kirchenfenster fotografiert und in einer digitalen Sammlung zusammengestellt. Oder es wird ein schon 150 Jahre betriebenes Projekt zur Erfassung von altgriechischen Inschriften mit... Mehr...

Auf den Spuren eines Zeitzeugen - Anregungen zum Nachdenken

Die Klassenratsstunden in der ersten Schulwoche im zweiten Halbjahr nutzten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a, um sich noch einmal mit dem Leben und Wirken Fritz Pawelziks (1927-2015) auseinanderzusetzen. Dieser Zeitzeuge war regelmäßig an unserem Gymnasium zu Gast, um die Heranwachsenden an seinen sehr unterschiedlichen Lebenserfahrungen teilhaben zu lassen.  Mehr...

Projektwoche zum Halbjahresabschluss

Jedes Jahr findet an den Evangelischen Johanniter-Schulen Wriezen vor dem Beginn der Winterferien die Projektwoche statt. Dieses Jahr stand diese unter dem Motto ''Modern Lifestyle''. Es gab insgesamt 16 unterschiedliche Projekte, die von Elftklässlern betreut wurden und jeweils für einen Zeitraum von zwei oder vier Tagen wählbar waren. Mehr...