Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Preisträger im Jugendwettbewerb „jugend kreativ“ gekürt

Für den 44. internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken zum Thema „Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie“ haben alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen im Kunst-Unterricht eine Arbeit entwickelt. Die Klassengemeinschaft hat im zweiten Schritt einzelne Werke ausgewählt, die dann als Wettbewerbsbeiträge eingereicht wurden. Mehr...

Erfolgreiche Premiere: "Schüler machen Schule"

„Schüler machen Schule? Allein an der Schule und ganz ohne Lehrer? Das funktioniert? Niemals!“ So und ähnlich war der Tenor zahlreicher Kommentare im Vorfeld des Projekts „Schüler machen Schule“, das am 2. April 2014 am Evangelischen Johanniter-Gymnasium eine beeindruckende Premiere erlebte. Mehr...

Feste Größe: Berufs- und Studienberatung durch die Arbeitsagentur

Bereits seit vielen Jahren ist die regelmäßige Berufs- und Studienberatung durch die Arbeitsagentur Strausberg eine feste Größe im Schulalltag am Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen. Insbesondere die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 wissen die Kompetenz von Arbeitsberaterin Barbara Masur zu schätzen. Mehr...

Projekt "Heim(at)Arbeit" mit Bundespreis ausgezeichnet

Das Projekt "Heim(at)arbeit“, das die Akademie für Landschaftskommunikation e.V. im Schuljahr 2012/2013 am Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen durchführte, hat den Bundespreis "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2013/14" gewonnen. Deutschlandweit bewarben sich rund 1.000 Forschungseinrichtungen, Unternehmen oder Vereine mit ihren zukunftsweisenden Projekten zum Thema „Ideen finden Stadt“. Eine unabhängige 18-köpfige Jury wählte die 100 Preisträger in den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft. Die Auszeichnung fand am 13. März 2014 im Wriezener Ratssaal statt. Mehr...

Erinnerung an Dr. Nobutsugu Koyenuma

Ein Name, der einst fast vergessen war - inzwischen ist er den Menschen in Wriezen und Umgebung mehr als nur geläufig: Dr. Nobutsugu Koyenuma. Der japanische Arzt wirkte nach dem Ende des 2. Weltkrieges in Wriezen und rettete durch seinen aufopferungsvollen Einsatz gegen den Typhus vielen Menschen das Leben. Um so tragischer, dass er am 8. März 1946 selbst an den Folgen dieser Seuche verstarb. Mehr...

Eine Bewährungsprobe für den Schulsanitätsdienst

Drei Jugendliche haben auf einer Baustelle eine Party gefeiert und überklettern im Übermut eine Absperrung: Diese kippt und die Jugendlichen stürzen in die Tiefe; sie bleiben verletzt und blutend am Boden liegen. Um Hilfe rufend, werden sie von Spaziergängern gefunden. Diese versuchen sich zu erinnern, was sie vor vielen Jahren im Erste-Hilfe-Kurs gelernt haben. Was ist zu tun? Mehr...

Workshop: Für sexuelle Vielfalt - oder: Liebe kennt kein Geschlecht

Die Klassen 7a und 7b bekamen am 25.02.14 Besuch von MitarbeiterInnen der Landeskoordinierungsstelle für Lesbischwule & Trans*Belange des Landes Brandenburg (LKS) führten in beiden Klassen einen Projekttag zum Thema sexuelle Vielfalt durch. Mehr...

FDP-Politiker Andreas Büttner besuchte das Johanniter-Gymnasium

Andreas Büttner, Fraktionsvorsitzender der FDP im Brandenburgischen Landtag besuchte am 21. Februar 2014 das Evangelische Johanniter-Gymnasium in Wriezen (Märkisch-Oderland). Bei einem Rundgang durch das Haus sowie anschließendem Gespräch mit dem Schulleiter Michael Tiedje ließ sich Andreas Büttner das pädagogische Konzept der Schule sowie die Entwicklung seit Gründung 2007 erklären. Mehr...