Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Schüler erforschen Reformationsgeschichte
Elftklässler des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums Wriezen haben einen Teil der Kulturlandausstellung „Leben und Sterben im wahren christlichen Glauben. Bürger und Adlige in der brandenburgischen Reformation“ erarbeitet, die am 20. Mai im Dominikanerkloster Prenzlau eröffnet wurde. Die Erarbeitung erfolgte in einer Kooperation zwischen dem Brandenburgischen Landeshauptarchiv, dem Dominikanerkloster Prenzlau und dem Wriezener Gymnasium.

Hauptaugenmerk der Schau ist die Entwicklung des christlichen Glaubens in Brandenburg während der Reformation. Die Ausstellung gliedert sich thematisch und geographisch in drei Bereiche: Stadt (die Bürgerschaft in der Uckermark – Stadt Prenzlau), Adel (ein Adelsgeschlecht in der Prignitz – die Familie von Saldern) und Orden (eine Adelskorporation in der Neumark – die Ballei Brandenburg des Johanniterordens). Der Beitrag der Schülerinnen und Schüler aus Wriezen befasst sich mit der Geschichte des Johanniterordens im konfessionellen Zeitalter.

Schwerpunkte sind hierbei die Trennung von den Maltesern und das Verhältnis des Ordens zum Herrscherhaus der Hohenzollern. In Form von vier Informationstafeln konnte die Arbeit der Johanniter-Gymnasiasten die Ausstellung im Kloster deutlich bereichern. Gleichzeitig leistet die Schule damit einen eigenen Kulturbeitrag zum diesjährigen 500. Reformationsjubiläum.

In der vom 21. Mai bis 10. September 2017 laufenden Ausstellung werden Exponate des Brandenburgischen Landeshauptarchivs gezeigt, ergänzt um museale und bibliothekarische Objekte. (Michael Tiedje und Frank Hampel, Geschichtslehrer)