Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Vom „Zettelfalten“ zur freien Wahl – Ein Workshop zur DDR-Geschichte
Frei wählen zu dürfen, ist ein essentiell wichtiges Grundrecht in jeder Demokratie. Wie Wahlen in der DDR – die das Wort „demokratisch“ ja im Namen trägt – stattgefunden haben, erfuhr der 12er Jahrgang am 19. März 2018 in einem Geschichtsworkshop, den die Deutsche Gesellschaft e. V. in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal am Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen durchführte.

Zentrales Anliegen des Workshops war es, sich die Fakten nach einem einführenden Vortrag der Veranstalterin Dr. Annett Laue in Gruppenarbeiten selber zu erschließen und anschließend ansprechend zu präsentieren. Schnell wurde den Schülern bewusst, dass in der DDR in großem Umfang Wahlfälschung betrieben wurde und die Ergebnisse der letzten Kommunalwahl 1989 nicht dem Bürgervotum entsprechen konnten.

Das Highlight der Veranstaltung bildete der Besuch von Thomas Drescher, der als Zeitzeuge von seinem gescheiterten Fluchtversuch an der Mauer im Januar 1989 erzählte. Besonders im Gedächtnis bleiben werden die unmenschlichen Haftbedingungen, denen er ausgesetzt war. Alle waren sich einig, dass diese Erlebnisse aus dem Mund eines Zeitzeugen zu hören, eine ganz andere Wirkung hat als davon in einem Geschichtsbuch zu lesen. 

Frau Laue zeigte sich begeistert von den Vorkenntnissen der Schülerinnen und Schüler und dem politisch-kritischen Denken, das einige in der Diskussion erkennen ließen. „Wir freuen uns auch in Zukunft auf spannende Projekte mit der Deutschen Gesellschaft e. V.“, so Geschichtslehrerin Nadine Kuhnert, die sich für die Durchführung des Projektes an der Schule engagierte.