Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Leben mit und in Netzwerken - eine besondere Herausforderung
Zum Gottesdienst anlässlich des Endes des ersten Schulhalbjahres stand ein besonderes Thema im Mittelpunkt – Netzwerk(e). Wir leben in Netzen und Netzwerken. Ohne diese lebt es sich schwer. Egal ob Mobilfunknetz, Freundes- oder Versorgungsnetz, wenn die Netze nicht mehr tragen, wird das Leben zur Last. Netze können einengen und fesseln. Schon wieder ein Familienfest, in der Klasse fühlt man sich eingeengt, das Internet hat einen sinnlos gefesselt.

„Zum Segen werden unsere Netze und Netzwerke, wenn sie uns tragen. Zum netzwerken sind wir Christen berufen“, stellte Schulpfarrer Daniel Dubek heraus, „einander wahrnehmen, aufeinander achtgeben und Nächstenliebe üben, das sind Verhaltensweisen, die wir in unserer Schulgemeinschaft leben wollen. 

Im Gottesdienst zum Schulhalbjahresende haben wir unsere Verbundenheit künstlerisch sichtbar gemacht. Ein Netz aus Wollfäden wurde über die gesamte Schulgemeinschaft gespannt, alle waren mehr oder weniger miteinander verbunden.

Wenn es gelingt, den respektvollen Umgang, den wir in dieser Gemeinschaft (er)leben, in die vernetzte Welt zu tragen, dann wandeln wir mehr auf Gottes Spuren als wir manchmal glauben. Das wäre dann der Faden, der in unserem Netz nach oben gehen würde, zu Gott“.