Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Eine Erfahrung: Kunst-Kurs im Bauhaus-Archiv Berlin
Um ein Gebäude kennenzulernen, muss man es begehen! Architektur kann nicht nur im Unterricht über Sprache und Abbildungen vermittelt werden: Bauwerke müssen durchschritten werden. Aus dieser Notwendigkeit heraus trafen sich einige Schülerinnen und Schüler des Kunst-Kurses (Jahrgangsstufe 11) am 14. April 2018 vor dem Berliner Bauhaus-Archiv.

Der von Walter Gropius für die Stadt Darmstadt konzipierte Gebäude-Komplex, der aus finanziellen Gründen dann in veränderter Weise in Berlin realisiert worden ist, ist zur Zeit wegen der bevorstehenden Sanierungsarbeiten leer geräumt.

Unter dem Motto OPEN HOUSE ist das Bauhaus-Archiv zum ersten Mal als pures Raum-Erlebnis erfahrbar. Die Kunsthistorikern Bettina Güldner erläuterte beim Rundgang ausführlich das ursprüngliche Konzept und die eigentümliche Nutzung der großen Halle. Darüber hinaus konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse über Walter Gropius und seine Haltung vertiefen. Mit diesem Wissenszuwachs waren die Sinneseindrücke anders begreifbar.

"Der Mensch sollte Architektur im Verhältnis zur eigenen Größe erfahren und die Räume eines Gebäudes in Ruhe sowie in Bewegung auf sich wirken lassen," erläutert die Kunst-Lehrerin Michaela Nürnberg. Die sogenannte Wohnmaschine von Le Corbusier ist als nächster Begehungsort anvisiert.