Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Alternativer Nobelpreisträger ruft zum Umdenken auf
„Gestern sind Menschen miteinander ins Gespräch gekommen, die sich sonst wohl nur feindselig beäugen würden“ berichtet die Schülerin Liliane Schur am nächsten Morgen vor dem Physikkurs der 12. Klasse und meint die Podiumsdiskussion von Vertretern aus Landwirtschaft, Naturschutz, Politik und Wissenschaft, die am 13. August in der Aula der Evangelischen Johanniter-Schulen Wriezen stattfand. Die Aula war gefüllt bis auf den letzten Platz, als Schulleiterin Annette Hollitzer-Bennör den Abend eröffnete mit dem Hinweis darauf, dass Bildung für Nachhaltigkeit ein zentraler Bestandteil des schulinternen Rahmenlehrplans an den Johanniter-Schulen darstellt und in diesem Schuljahr fächerverbindende Themen der Nachhaltigkeit in den besonderen Fokus von Unterricht, freier Planarbeit und Projekten gerückt sind.

Die Veranstaltung wurde gemeinsam ausgerichtet von den Evangelischen Johanniter-Schulen Wriezen, der Evangelischen Schulstiftung, dessen Vorstandsvorsitzender Frank Olie ebenfalls anwesend war, und der Michael-Succow-Stiftung, deren Stifter, der alternative Nobelpreisträger Prof. Dr. Michael Succow, als gebürtiger Lüdersdorfer Ehrenbürger der Stadt Wriezen ist... Download Link(Fortsetzung - vollständiger Beitrag als PDF-Dokument) Autor: Dr. Martin Jenssen, stellv. Schulleiter

 Film "Lüdersdorf darf nicht sterben" (ab 15.08.2019 verfügbar)