Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Doing for Future – nicht nur freitags
Fünf Platanen werden zukünftig dafür sorgen, dass die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Johanniter-Schulen auch an heißen Tagen in gutem Raumklima lernen können. Die Pflanzaktion reiht sich thematisch in das Jahresthema der Johanniter-Schulen ein – Nachhaltigkeit.

Mit einem symbolischen Spatenstich wurden am Mittwoch die neu eingesetzten Bäume an der Südostseite des Haupthauses begrüßt. Dazu versammelten sich nicht nur zahlreiche Schülerinnen und Schüler, sondern auch unser Bürgermeister, Carsten Ilm, half den Neuankömmlingen mit einer Schaufel Erde auf den Weg.

Möglich wurde die Pflanzaktion durch die Finanzierung der Schulstiftung, unserem Träger, in enger Absprache mit der Stadt Wriezen. Angrenzend zur schon vorhandenen Parkanlage stellen die Platanen nun eine Erweiterung der schon vorhandenen Baumvielfalt dar. Schulleiterin Annette Hollitzer-Bennör erklärte, warum gerade die Platane eine gute Wahl ist. Sie hat sehr tiefe Wurzeln und ist im Vergleich zu heimischen Baumarten, wie zum Beispiel der Linde, wesentlich widerstandsfähiger in Bezug auf das sich wandelnde Klima. Heiße und trockene Sommer kann die Platane gut und gesund überstehen.

Das Pflanzen eines Baumes, so erleben es auch die Schülerinnen und Schüler, ist eine Investition in die Zukunft. Dr. Martin Jenssen, stellvertretender Schulleiter, wies darauf hin, dass ein Baum nicht nur 10 Menschen pro Tag mit Sauerstoff versorgt. Auch eine Klimaanlage oder ein Ventilator sind bei gut beschatteten Räumen nicht nötig, was zusätzlich Strom spart. 

Die Bäume sind mit einem Stammumfang von zirka 30 cm natürlich noch in „frühester Jugend“ - sie können und sollen mehrere hundert Jahre alt werden. Gemeinsam freuen wir uns nun auf die ersten Blätter im Frühling.