Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kunst-Förderung - vorher und nachher
Freitags nach Unterrichtsschluss treffen sich seit vielen Jahren Schülerinnen und Schüler verschiedenster Jahrganggsstufen im Kunst-Raum, um die Schul-Woche ausklingen zu lassen und um beisammen zu sein. Jeder macht hier im positiven Sinne, was er will, worauf er Lust hat. An eine Pandemie wurde bis vor kurzem kein Gedanke verschwendet und mindestens beschwingt, wenn nicht laut lachend, der Übergang ins Wochenende zelebriert.

Mit den gesetzlichen Maßnahmen rund um die Corona-Pandemie war damit im März 2020 (erst einmal) Schluss. Nach dem derzeitig geltenden Hygiene-Plan sind solche durchmischten Gruppen in einem Raum nicht zulässig, allerdings können im Land Brandenburg Schülerinnen und Schüler, die einen spezifischen Förderbedarf haben, außerunterrichtlich beschult werden.

„Diese Möglichkeit nutzen wir, um im kleinen Kreis und mit entsprechendem Abstand unter Einhaltung aller Hygiene- und Schutzmaßnahmen miteinander arbeiten zu können“, freut sich Kunstlehrerin Michaela Nürnberg. Und immer noch macht hier jeder (inhaltlich), was er will. Und so soll es ein.