Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Die Juniorwahl 2021 an den Evangelischen Johanniter-Schulen
Wenige Tage vor der Bundestagswahl in Deutschland stellte sich die Schülerschaft der 7. bis 12. Klassen des Johanniter-Gymnasiums die Frage: Wem würden wir unsere Erst- und Zweitstimme geben, wenn wir dazu aufgefordert würden? Am 21.9. 2021hatten die 253 wahlberechtigen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums im dafür eigens hergerichteten Wahllokal die Chance, den Wahlakt realistisch im Rahmen der sogenannten Juniorwahl nachzuahmen. Der Träger des Projektes Juniorwahl ist der gemeinnützige und überparteiliche Verein Kumulus e.V. aus Berlin, der zahlreiche Projekte, Aktionen und Kampagnen im Bereich der Demokratieförderung initiiert.

Die Organisatoren der Juniorwahl stellten Wahlkabinen, eine Urne und originalgetreue Wahlzettel zur Verfügung. Die Klassensprecher jeder Klassenstufe legten im Vorfeld Wählerverzeichnisse an und füllten Wahlbenachrichtigungskarten aus, die sie an jeden Schüler persönlich übergaben. Anschließend betreuten die Schülerinnen Anna, Vici, Henrike, Katharina und Klara aus der Klasse 8a engagiert zusammen mit der für die Juniorwahl verantwortlichen Lehrerin Nadine Kuhnert den Wahlakt als Wahlvorstand, Schriftführerin und Beisitzerin. 

Katharina: „Wir finden, dass es sehr interessant war, mal zu erleben, was die Wahlhelfer alles machen müssen. Gleich zu Beginn ist uns aufgefallen, wie offiziell alles sein muss. Zum Beispiel durften wir nichts erklären, weil das Wahlbeeinflussung sein könnte. Beim Auszählen fanden wir es manchmal etwas umständlich, alles zweimal zählen zu müssen.“

Das Ergebnis der Wahl wird Gegenstand des Politikunterrichtes der kommenden Woche sein, wenn auch Deutschland seine Wahl getroffen hat.
Das Gesamtergebnis aller teilnehmenden Schulen kann unter dem Link www.juniorwahl.de eingesehen werden. (Nadine Kuhnert, Lehrerin für Geschichte und PB)