Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Die 9. Klassen: Zu Stadtmusikanten und Wattwürmern auf Tour
Christine Mohr, Klassenlehrerin der Klasse 9b, berichtet: „Wie werden Träume wahr? Ganz einfach: Fahrt nach Bremen und besucht die wohl bekannteste Darstellung der berühmt berüchtigten Bremer Stadtmusikanten in Form einer Esel-Hund-Katze-Hahn Bronzeplastik des Bildhauers Gerhard Marcks von 1951. Sie steht an der Westseite des Rathauses und ist nicht zu übersehen. Also nix wie hin, die Vorderbeine des Esels umfassen, sich ganz fest etwas wünschen, dann das Maul des Esels berühren und mit dem sicheren Gefühl von dannen ziehen, dass sich der Traum innerhalb der nächsten dreißig Jahre erfüllt. Dies alles erzählte uns ein erfahrener Stadtführer auf unserem Rundgang durch Bremen. Wer glaubt’s?

Deutschlands kleinstes Bundesland hat viel zu bieten. Die Stadt Bremen hat uns gut gefallen, aber auch im nahe gelegenen Bremerhaven begeisterten uns ausgedehnte Besuche im Klimahaus  Bremerhaven 8° Ost- einer einzigartigen Wissens- und Erlebniswelt zu den Themen Klima, Klimawandel und Wetter. Und gleich nebenan präsentiert das Deutsche Auswandererhausdie Aus- und Einwanderungsgeschichte Deutschlands. Ganz toll gemacht und sehr sehenswert!

Die Zeit verging schnell, aber am letzten Tag stand noch eine Wattwanderung auf unserem Programm: Warm eingemummelt in Windjacken und Mützen bestaunten wir Vögel, fanden Wattwürmer, viele unterschiedliche Muscheln, Krebse und Wattschnecken. Ein toller Abschluss einer schönen Klassenfahrt, auf der fast immer die Sonne schien.“