Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Unterstützung für „Wir packen´s an“ / Schüler spenden für Geflüchtete
Nachdem der Aktionstag 2020 pandemiebedingt ausfallen musste, konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 11 an den Johanniter-Schulen in Wriezen in diesem Jahr wieder an der „Aktion Tagwerk“ beteiligen. Am 18. Juni, also noch vor den Sommerferien, erarbeiteten sie dabei in vielfältigen Einsätzen insgesamt 1608 Euro.

Seit vielen Jahren wird der Erlös auf Wunsch der Gesamtschülervertretung nur zur Hälfte an Projekte von „Aktion Tagwerk“ gegeben, die andere Hälfte geht jeweils an ein Projekt in der näheren Umgebung. Dabei werden in allen Klassen Vorschläge gesammelt und dann in der GSV vorgestellt. Eine Schülerin fasst das so zusammen: „Wir erfahren von unserer Umgebung viel Unterstützung, mit unserer Spende wollen wir diese Unterstützung weitergeben.“

In diesem Jahr stimmten die Vertreterinnen und Vertreter der Klassen für das Projekt „Wir packen’s an“ aus Bad Freienwalde. Der Verein sammelt Spenden für Geflüchtete und bringt diese selbst zu notleidenden Menschen auf der Flucht. Neben Sachspenden sind auch Geldspenden willkommen, von denen z. B. Lebensmittel gekauft werden.

Am Freitag, den 29.10.2021, konnte das Geld im Rahmen der wöchentlichen Andacht jetzt endlich an Andreas Steinert als Vorsitzender des Vereins „Wir packen’s an“ übergeben werden, der den Schülern sehr herzlich für Ihren Beitrag dankte und gleich die Gelegenheit ergriff, über die wichtige Arbeit der Mitglieder zu berichten.