Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

Klasse 6 geht auf Reisen … einfach sagenhaft!
Die 6. Klasse der Grundschule hatte sich schon lange auf eine Klassenfahrt gefreut. Nachdem im vergangenen Schuljahr keine Reise möglich war, sollte es nun eine Fahrt mit viel gemeinsamer Zeit sein, bei der auch das Essen selbst ausgewählt und zubereitet werden sollte. Das Reiseziel war Schipkau (nahe Senftenberg), ein Ort in der Lausitz. Eine restaurierte Villa, das Haus Birkenhain, war für 4 Tage das neue Zuhause auf Zeit.

„Unser Programm enthielt eine Natur-Tour, bei der wir mit zwei Wildnispädagogen eine Sinneswanderung in das nahegelegene Kippengelände unternahmen“, erzählt die Klassenlehrerin Daniela Nehls, „neben Gemeinschaftsaktionen, bei denen wir uns wortwörtlich blind aufeinander verlassen mussten, sorgte ein außerplanmäßiger Höhepunkt – die zufällige Entdeckung einer Gottesanbeterin – für große Begeisterung“.

Die Klassenlehrerin berichtet weiter: „Auch am dritten Tag ging es um Teamfähigkeit. Im Niedrigseilgarten auf dem Familiencampus in Klettwitzkonnten wir nur als Gruppe eine Kletterstrecke und ein „Spinnennetz“ bewältigen. Krönung war die Riesenschaukel, die uns etwas Mut abverlangte.Schließlich lernten wir auch einige in der Lausitz wohlbekannte Sagenfiguren, wie die Mittagsfrau, den Drachen Plon oder die kleinen Lutki, kennen. Mit viel Kreativität wurden Lausitzer Ortssagen als Puppentheater, durch Vorlesekünstler oder Schauspieler unterhaltsam dargestellt.“

Fazit: Die Zeit verging wie im Flug. Eine gelungene Reise, die gut zur Klasse gepasst hat.