Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Lukas Baumgärtner: Brief an den Bruder

Liebe Familie, lieber Frank,

 ich habe mich sehr über deinen Brief gefreut. Es ist schön zu hören, dass es allen gut geht.

 Nach unserer Trennung hat es mich ins Oderland verschlagen. Ich kam in ein Gebiet, in dem schon viele Leute, die seit Jahren hier wohnten, obdachlos waren. Die Bombardierung hatte auch hier fatale Folgen. Und nicht nur, dass die alten Einwohner kein Heim mehr hatten war schlimm, sondern es kamen ständig neue Flüchtlingsströme, die die Einwohnerzahl und die der Obdachlosen, vervielfachten. Die sowjetische Militäradministration schien überfordert.

 Zu dieser Zeit rettete die Bodenreform wohl mein Leben. Dank dieser Reform besitze ich nun ein kleines Stück Land und habe die Möglichkeit, mich und meine Familie zu ernähren. Meiner Familie geht es ebenfalls gut.

 Die Kinder kommen demnächst in die Schule. Auch in dieser gab es große Veränderungen. Nachdem das erste Chaos beseitigt worden war, wurden nämlich alle Bereiche des öffentlichen Lebens nach und nach entnazifiziert; eine gute Sache, wenn du mich fragst. Eine Menge Lehrer und das halbe Justizsystem waren plötzlich arbeitslos.

Schnell wurden neue Lehrer und Volksrichter ausgebildet. Meine Frau unterrichtet nun an einer riesigen Schule, denn fast alle kleinen wurden geschlossen.

Alles in allem würde ich sagen, mein Leben ist optimal gelaufen. Die SMAD hat tatsächlich Demokratie zugelassen. Die Parteien wurden wieder erlaubt und im Moment sieht es so aus, als würden sich SPD und KPD vereinigen. Ich hoffe nur, dass sich die SPD durchsetzen und trotz des Zusammenschlusses weiter ihre Ziele verfolgen kann.

 In der Hoffnung, dass weitere Briefe folgen.

 Euer

Lukas