Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Sabrina Desem: Brief an den Bruder

Hallo großer Bruder,

ich freu mich sehr über deinen Brief, ich dachte schon, ich höre nie wieder was von euch.

Mir geht es soweit ganz gut, ich hoffe euch auch ! 

Nun gut, es gibt viel zu erzählen…Wie du ja schon weißt, wohne ich jetzt im Oderland. Als ich nun ankam, waren hier katastrophale Verhältnisse…Hier waren bzw. sind so viele Menschen von östlich der Oder und Neiße, sodass hier kein Platz mehr ist.Wohnungsnot ist gar kein Begriff für das, was hier herrscht. Da auch viele Häuser zerstört wurden, dann haben sie durch den großen Andrang Dachböden, Keller und alte Fabriken zu Notunterkünften umfunktioniert.

Ich hatte auch erst Probleme, was zu finden, aber schließlich hatte ich eine kleine Einraumwohnung. 

Durch die Bodenreform im letzen Jahr bekam ich 10 ha Land, das war für mich ein großes Glück, bloß für die Großbauern, denen das Land mal gehörte, war das eine Misere.

Zum Glück, sind wir auf einem Bauernhof aufgewachsen.Ich weiß ganz genau, wie ich mein Land zu bewirtschaften habe und es läuft gut.

Es sieht auch ganz danach aus, dass die Parteien die Bodenreform gut finden, außer der CDU, diewar sich da  nicht ganz einig.

Wie ist es eigentlich bei euch in Bayern so ?

Weiter geht’s beim Erzählen..

Also es gab auch noch zwei andere Reformen, die Industriereform und die Bildungsreform.

Die Industriereform ist ziemlich viel und für dich bestimmt nicht so interessant also erzähl ich dir darüber erstmal nichts.

Die Bildungsreform war eine große Veränderung, sie soll für alle die gleichen Bildungschancen bringen und einen geregelten Schulunterricht bieten.

Was ich sehr gut finde ist, dass alle NSDAP Lehrer ausschieden, sprich gefeuert wurden.Neue Lehrer kamen dann, die eine antifaschistische Erziehung gewährleisten sollten.Was auch gut ist, die Parteien wollen unsere Jugend zu selbstständig denkenden Menschen umformen, dass sowas wie zu NS-Zeiten nicht mehr passiert, was ich sehr hoffe !

Man sieht auch ,dass viele Fortschritte vorhanden sind, auch wenn hohe Kosten im Spiel waren.

Aber es wurden auch andere Leute entlassen, zum Beispiel Richter, weil die SMAD ein Gesetz gemacht hat, was alle aktiven und passiven NSDAP-Mitglieder aus der Arbeit entlässt.Diese wurden dann durch neu angelernte Volksrichter  ersetzt.

1945 wurden auch vier neue Parteien zugelassen, wie zum Beispiel die SPD.

Ich denke, die haben ein gutes Wahlprogramm und gute Dinge vor. Was ich aber traurig finde ist, dass immer noch so viele Nazis rumlaufen und ihr Unwesen treiben.

Ich habe auch vieles vom Westen gehört, dass es bei euch ein wenig besser ist.Ihr sollt ja schon einen besseren Lebensstandart haben und du erzählst ja auch meist bloß Gutes.

Ich habe vor, demnächst mein Land zu verkaufen und dann zu euch zu kommen.

Es scheint zwar alles hier auch langsam bergauf zu gehen, aber irgendwie ist die Stimmung leicht angespannt und ich denke nicht, dass schon alles überstanden bzw. geklärt ist…

Ich möchte auch endlich einfach wieder bei meiner geliebten Familie sein !

Ich hoffe, dass ich es schaffe zu euch zukommen und ihr noch einen Platz für mich freihabt.

In diesem Sinne bin ich erstmal fertig mit erzählen und hoffe auf einen baldigen Brief von euch !

Ich vermisse dich und die Anderen sehr !

In Liebe,

Deine kleine Schwester ♥