Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Freiwillige sind Botschafter - Bericht über ein freiwlliges soziales Jahr in Frankreich mit ASF

Annemarie Niemann bei einer Führung in der Gedenkstätte Oradour.

„Freiwillige sind Botschafter",  das sagte uns Annemarie Niemann, während sie am 25. Januar 2011 im Johanniter-Gymnasium von ihrer Arbeit in Frankreich berichtete. Sie ist gerade erst im letzen Sommer von einem einjährigen freiwlligen Jahr bei ASF zurückgekehrt.
Aktion Sühnezeichen wurde 1958 gegründet und entsendet seitdem Freiweillige in jene Länder, die während und in Folge des 2. Weltkrieges besonders unter der nationalsozialistischen Aggression zu leiden hatten. Ziel des Vereins ist es Zeichen der Versöhnung zu setzten um eine friedliche Begegnung zwischen ehemaligen Feinden möglich zu machen.
Bewegt und bewegend berichtete die 20-jährige Referentin von ihrer Arbeit in Oradour,  einer Gedenkstätte in Frankreich, von ihren Begegnungen mit Nachkommen französischer Opfer, dem Gelingen und Misslingen von Verständigung mit ihnen und ihren vielfältigen persönlichen Erlebnissen während ihres einjährigen Auslandaufenthaltes.
Darüber hinaus stellte uns die Referentin das Bewerbungsverfahren zum Friedensdienst bei ASF vor und erläuterte, wie es gelingt prinzipiell für jeden einen Auslandsaufenhalt möglich zu machen.
Alles in allen erscheint uns, dass es eine gute Möglichkeit ist, ein freiwilliges Jahr im Ausland zu absolvieren.

Projektgruppe Abitur - Was dann?