Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen auf unseren Webseiten

"Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so lautet das Motto unserer jungen Schule. Das Evangelische Johanniter-Gymnasium verbindet christliche Bildungstraditionen mit innovativer Pädagogik. Wir hoffen, Sie erfahren auf unserer Website, was Sie über unsere Schule wissen möchten, und besuchen uns häufig.

News und Berichte aus dem Schulalltag

Erfindungen – eine spannende Woche rund um Genie und Entdeckergeist

„Wie kamen und kommen neue Erfindungen und Entdeckungen in die Welt? – Waren es Zufälle? Harte Arbeit? Oder Genialität?“ – Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Siebtklässler in einer Projektwoche vom 06.-10.09.2021. Ob Heißluftballon oder Flugzeug, die Entdeckung der Elektrizität oder die Entwicklung der Solarzelle, Telefon oder Internet, Cola oder Guillotine – die Themen in dieser Woche boten den Schülerinnen und Schüler viel Spannendes.  Mehr...

Musical-Bericht: Ich liebe meinen Bruder - ich hasse meinen Bruder

Ein ehrliches und gefühlvolles Musical erzählte den Elft- und Zehntklässlern am 8. September 2021eine Geschichte von Schwester und Bruder, die gegen ihren brutalen Vater zusammenhalten, aber sich auch ordentlich streiten können. Als Erwachsene entwickelt sich die große Schwester zu einem Hippie Mädchen, das gegen den Vietnam-Krieg demonstriert, während ihr kleiner Bruder sich freiwillig meldet. Er überlebt seinen Einsatz nicht und lässt eine gebrochene Schwester zurück, aber die Geschichte geht weiter.  Mehr...

Ein Workshop für den Deutsch-Leistungskurs der 12. Klasse: Der Widerstandskämpfer

Ein Ausstellungsbericht: Am 24. August 2021ging es für uns Schüler des Deutsch- Leistungskurses der 12. Klasse in das Amt Barnim-Oderbruch in Wriezen, wo wir im Saal auf eine Ausstellung über Wladyslaw Bartoszewski trafen. Dieser, so erfuhren wir in einem lehrreichen Vortrag, setzte sich bis zum Lebensende 2015 gegen Fremdenhass und Totalitarismus ein und widmete sein ganzes Leben dem Bemühen um Freiheit und Verständigung. Mehr...